Grabreden – unsere persönlichste Dienstleistung

Eine individuell gestaltete Abschieds- oder Trauerfeier ist der Kernpunkt der Bestattung.

Norbert Papke, studierter Germanist und Autor, hält seit über 30 Jahren Grabreden und gestaltet Abschiedsfeiern mit großem Einfühlungsvermögen. Individuelle Vorlieben des/der Verstorbenen, sowie humorvolle Elemente, die das familiäre Miteinander beflügelt haben, Gewohnheiten und Denkweisen, die das Zusammenleben so einmalig und persönlich gemacht haben, sind Bestandteil der Rede.

Viele Menschen wünschen sich den letzten Abschied weniger mit vorgefassten Ritualen und liturgischen Redewendungen, als vielmehr mit einer ganz persönlichen Würdigung und Rückschau, bei der der Mensch im Vordergrund steht.

Dabei wird in einem Vorgespräch ergründet, was den Angehörigen wichtig und warmherzig in Erinnerung geblieben ist.

Es sind gerade die vielen Mosaiksteine des miteinander gelebten Lebens, die kleinen Marotten und die Lebensleistungen, die in der Rede den Trauergästen noch einmal ein „lebendiges Bild“ des Verstorbenen vor Augen führen.

Dazu können gehören:  Die Lieblingsmusik, ein Wahlspruch, der den/die Verstorbene durch die Lebensjahre begleitet hat, Anekdoten aus vergangenen Tagen.

Live vorgetragene Musik, Beiträge von Familienangehörigen, etwa kurze Herzensworte der Enkel oder Kinder, machen eine solche Trauerfeier zu einem sehr persönlichen Moment der Einkehr und dankbaren Erinnerung.